Gemischter Chor Achternmeer

Zur Gründungsversammlung am 24. Februar 1967 im Gasthof „Zum Korsorsberg“ in Achternmeer kamen 32 Personen:
Hella Deeken, Luise Fasche, Gisela Lübbers, Marie Meiners, Christa Deeken, Irmgard Müller, Gerhardine von der Pütten, Hans Harries, Helga Wiemken, Anneliese Gerdes, Johann Gerdes, Ingrid Gerdes, Franz Gerdes, Erich von der Pütten, Ella Behrens, Ernst Behrens, Alma Scholte, Peter Scholte, Gertrud Bleckwehl, Artur Wiemken, Heinrich Timmermann, Gerd Maiks, Inge Meyer, Gerda Schierholt, Waltraud Müller, Sabine Müller, Uta Schmieder, Folkert Lange, Harald Funk, Arthur Wellmann, Wilhelm Meyer und Ida Wellmann

Zum 1. Vorsitzenden wählte man Arthur Wellmann, als sein Stellvertreter wurde Wilhelm Meyer gewählt. Ida Wellmann übernahm das Amt der Schriftführerin. Gisela Lübbers wurde zur Kassenwartin und Helga Wiemken zur Notenwartin ernannt. In der Satzung legte man fest, dass alle 3 Jahre Neuwahlen stattfinden sollen. Die Chorleitung übernahm der Grundschullehrer Folkert Lange.

Gesungen wird seither montags von 2o-22 Uhr in der Gaststätte „Zum Korsorsberg“.
Am Anfang wurden nur ein- und zweistimmige Volkslieder einstudiert und vorgetragen. Durch den  Zuwachs von weiteren Sängerinnen und Sängern war es möglich auch vierstimmige Lieder zu singen.
Der Gemischte Chor Achternmeer wurde im Ort immer beliebter und nahm z. B. an Ernteumzügen, Gottesdiensten, Geburtstags- und Hochzeitsfeiern teil. Auch bei den befreundeten Chören waren die musikalischen Auftritte sehr gefragt. Vereinsausflug, Grillfest, Weihnachtsfeier und Kohlfahrt tragen auch heute noch zur Geselligkeit im Verein bei.

1972 trat der Gemischte Chor dem Sängerbund „Frohsinn von 1924“ bei  und nimmt seither an den alljährlichen Bundessängerfesten teil. Schon im darauffolgenden Jahr, am 13. Mai 1973, war er Ausrichter dieses großen Sängertreffens.

Da der Grundschullehrer Folkert Lange beruflich versetzt wurde, übernahm 1974 Otto Krumland den Dirigentenstab. Dieser machte sich auch als Texter und Komponist des „Achternmeerer Lied“ einen Namen.
Bei den Neuwahlen 1976 wurde Gerhard Marks zum 1. Vorsitzenden und Gerold von der Pütten zum 2. Vorsitzenden gewählt. Im selben Jahr wurde aus Altersgründen Otto Krumland von Frau Nehring aus Eversten als Drigentin abgelöst.
Leider legte Gerhard Marks aus persönlichen Gründen im Juni 1977 sein Amt nieder und der 2. Vorsitzende Gerold von der Pütten wurde sein Nachfolger.
Von Januar 1978 bis August 1996 dirigierte Horst Grebenstein den Gemischten Chor. Danach übernahmen wieder einmal die Frauen dieses anspruchsvolle Amt. Als erste dirigierte Hela Eden den Chor. Ab November 2005 übernahm Alina Maria Rötzer die musikalische Leitung.
 
2001 war Klaus Schöttke nach mehreren Anläufen bereit den 1. Vorsitz zu übernehmen. Horst Leverenz wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Nach 12 Jahren legte Klaus Schöttke sein Amt nieder und Horst Leverenz ist seit 2013 der 1. Vorsitzende des Chores. Sabrina Lange hat seither den 2. Vorsitz inne.

Seit der Gründung im Februar 1967 hat sich der Gemischte Chor Achternmeer stetig weiter entwickelt und gehört im Landkreis zum guten Ton. Am 07. August 2017 bestand der Chor aus 33 aktiven Sängerinnen und Sängern.  

 

Als besondere Veranstaltungen sind zu nennen:

November 1975 Sängerball in Achternmeer mit vollem Haus
November 1980 Schallplattenaufnahme  „So klingt’s bei uns in der Gemeinde Wardenburg“
Mai 2010 75-Jahr-Feier HarbernI auf dem "Hof Leverenz"
Juni 2011 87. Bundessängerfest in der Aula Grundschule Achternmeer
August 2012 Sommerliches Konzert auf der Freilichtbühne in Habern II
Juni 2014 Scheunenkonzert mit dem Blockflötenorchester Wardenburg
Oktober 2015 48. Sängerball in Achternmeer mit 10 befreundeten Chören
Dezember 2015 Mitwirkung beim Projekt „Lied für Wardenburg“ mit CD-Aufnahme
August 2016 50-Jahr-Feier Bürgerverein Achternmeer-Harbern
Juli 2017 Besuch der Sendung "Plattenkiste" bei NDR1 Niedersachsen
August 2017 200-Jahr-Feier Achternmeer am Dorfgemeinschaftshaus
November 2017 50-Jahr-Feier Gemischter Chor Achternmeer