Gemischter Chor Achternmeer

Aktuelles

Februar 2021

Februar

Schon leuchtet die Sonne wieder am Himmel

und schmilzt die Schneelast von den Dächern

und taut das Eis an den Fenstern

und lacht ins Zimmer: wie geht's? wie steht's?

Und wenn es auch noch lang nicht Frühling,

so laut es überall tropft und rinnt ...

du sinnst hinaus über deine Dächer ...

du sagst, es sei ein schreckliches Wetter,

man werde ganz krank! und bist im stillen

glückselig drüber wie ein Kind.

(Cäsar Flaischlen 1864 - 1920)

 

Bleibt gesund!    

 

 

 

 

 

Hoffnung ...

Hoffnung

Es ist ein Schnee gefallen,

hat alles Graue zugedeckt,

die Bäume nur gen Himmel nicht;

bald trinkt der Schnee das  Sonnenlicht,

dann wird das alles blühen,

was unter unsern Bäumen jetzt

kaum Wurzeln streckt.

(Richard Dehmel 1863 - 1920)

 

Eine schöne Winterzeit, voller Ruhe und Zuversicht

                                       wünscht Euch

                  der Gemischte  Chor Achternmeer

 

 

 

 

 

 

Januar 2021

Januar

Wohin man schaut, nur Schnee und Eis,

der Himmel grau, die Erde weiß;

hei, wie der Wind so lustig pfeift,

hei, wie er in die Backen kneift!

 

Doch meint er's mit den Leuten gut,

erfrischt und stärkt macht frohen Mut.

Ihr Stubenhocker schämet euch,

kommt nur heraus, tut es uns gleich.

 

Bei Wind und Schnee auf glatter Bahn,

da hebt erst recht der Jubel an.

(Robert Reinick 1805 - 1852)

 

Viel Spaß bei einem Spaziergang wünscht Euch

                 der Gemischte Chor Achternmeer